Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Joerißen Bestattungen verlängert ISO-Norm für Qualitätsmanagement

Wegberg – Bis 2020 haben TÜV Rheinland und die Deutsche Akkreditierungsstelle das Wegberger Bestattungsinstitut Joerißen Bestattungen wieder mit der Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001:2015 zertifiziert. Dies steht für die „Durchführung von Versorgung, Transport und Beisetzung von Verstorbenen, Beratung und Betreuung von Angehörigen im Sterbefall und Durchführungen von Beratungen zur Bestattungsvorsorge“. Für Inhaber Markus Forg ist die Zertifizierung nach der ISO-Norm 9001:2015 von TÜV Rheinland und der Deutschen Akkreditierungsstelle ein deutliches Zeichen dafür, dass sein Unternehmen alles daransetzt, die eigene Leistungsfähigkeit dauerhaft zu optimieren. Gerade im Bestattungsgewerbe sei dies ein wichtiger Punkt. Angehörige benötigten im Trauerfall einen versierten, diskreten und top-ausgebildeten Bestatter, der auf etablierte und geprüfte Prozesse zurückgreifen könne. In Wegberg und den angrenzenden Gemeinden ist Joerißen Bestattungen das einzige Bestattungsinstitut, dass diese Zertifizierung nach der ISO-Norm 9001:2015 erhalten hat. Die ISO 9001 legt laut dem TÜV Rheinland die Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem fest, die von Unternehmen umzusetzen sind, um die Kundenanforderungen sowie weitere Anforderungen an die Produkt- beziehungsweise Dienstleistungsqualität zu erfüllen.

Quelle: Tüv Rheinland

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • TöV-PrÅfsiegel_farbig: Tüv Rheinland
  • Markus Forg neu: © Forg Bestattungen

Ähnliche Beiträge