Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

“Die bürgerliche Mitte sind wir!”

Kleve – Überall in Deutschland bilden sich in den vergangenen Wochen bürgerliche Gesprächskreise. Manche in Kreisverbänden der CDU, manche aus privater Initiative. Was sie umtreibt, ist die jahrelange grün-rote kulturelle Hegemonie in diesem Land, das zwar von einer CDU-Kanzlerin regiert wird, die aber in vielen Bereichen eine Politik vorantreibt, die nichts mehr mit der bei Wahlen in Deutschland über Jahrzehnte erfolgreichen großen Volkspartei der Mitte zu tun hat. Die konservative AfD eilt von Wahlerfolg zu Wahlerfolg, ist aber bisher in den Landesparlamenten noch nicht durch eindrucksvolle Initiativen aufgefallen. Nicht wenige von den Konservativen, die der CDU noch nicht den Rücken gekehrt haben, sind nun offenbar bereit, sich zu organisieren und den selbst ernannten “Modernisierern” an den Spitze der Union die Stirn zu bieten. In diesen Wochen werden Kandidaten für die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen und für die Bundestagswahl aufgestellt. Konservative Arbeitskreise unterstützen auf vielerlei Art Kandidaten, die sich nicht dem unwissenschaftlichen Gender-Quatsch und ihren mit Millionen von unserem Staat gepamperten Netzwerken anschließen. In Berlin, in Baden-Würrtemberg, Köln, Krefeld und vielen anderen Städten organisieren sich solche Kreise in diesen Wochen.

Nicht um Parteipolitik und die CDU, sondern das bürgerliche Lager insgesamt ging es am Wochenende im niederrheinischen Kleve, wo sich 130 Interessierte auf Einladung des Journalisten Klaus Kelle (57) trafen, um fünf Stunden lang intensiv über Themen wie Integration/Flüchtlinge, die Zukunft der christlichen Kirchen, GenderGaga und die Innere Sicherheit zu diskutieren. Parteien spielten bei dem Meinungsaustausch keine Rolle, es ging um Themen und die Zukunft dieses Landes. Der Bestseller-Autor Matthias Matussek (“Das katholische Abenteuer”), vom Silberhochzeits-Urlaub auf den Malediven live nach Kleve zugeschaltet, traf den Nerv, als er sagte: “Zu Zeiten der 68er-Bewegung waren intelligente Linke diejenigen, die die politische Debatte in Deutschland zu recht dominierten. Das hat sich heute deutlich gedreht.” Die Linke in Deutschland ist intellektuell in der Defensive, und die klügeren Köpfe dort wissen es, wie man in Internet-Foren dieses Millieus deutlich lesen kann.

Den Abschluss der überaus stimmungsvollen Veranstaltung in Kleve, zu der Teilnehmer sogar aus Greifswald (Meck-Pom) und Potsdam, Berlin und Oberbayern angereist waren, bildete der einmütig per Abstimmung vorgetragene Wunsch, ein solches Treffen der “Schwarmintelligenz” auch 2017 zu veranstalten. Denn, wie der Veranstalter es am Abend beim gemeinsamen Feiern formulierte: “Die bürgerliche Mitte sind wir!”

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • schwarm_begruessung_klaus_matussek: honekamp

Ähnliche Beiträge