Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Zahl der Flüchtlinge in NRW verfünffacht

Düseldorf – Nordrhein-Westfalen hat in diesem Jahr schon mehr als 200.000 Flüchtlinge aufgenommen. Das teilte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD, Foto) gestern in Düsseldorf beim “Flüchtlingsgipfel” mit, der zum dritten Mal stattfand. Das sei gegenüber dem Vorjahr eine Verfünffachung. In einem Interview mit dem Deutschlandfunk sagte der Minister heute, auch NRW werde das neue Asylgesetz anwenden und Abschiebungen ohne Vorankündigung bei den Betroffenen durchführen. Allerdings betreffe das lediglich zehn Prozent der abgelehnten Asylbewerber. Die anderen 90 Prozent gingen erfahrungsgemäß selbst zurück in ihre Heimatländer.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Ralf_Jaeger_Pressefoto_Webformat: Innenministerium NRW

Ähnliche Beiträge