Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Überblick über aktuelle Studien: Fachveranstaltung über Diabetes in Düsseldorf

Düsseldorf – Fast sieben Millionen Menschen sind in Deutschland von Diabetes betroffen, pro Jahr entstehen durch Diabetes und seine Folgekrankheiten Kosten von rund 35 Milliarden Euro für Behandlung, Pflege, Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung, heißt es im „Deutschen Gesundheitsbericht Diabetes 2017”. Der Diabetes ist damit zu einer gefährlichen Volkskrankheit geworden, die nicht selten auch tödlich verlaufen kann.

„Daher ist es besonders wichtig, dass die Behandlung von Diabetes-Patienten kontinuierlich weiterentwickelt wird, um den Krankheitsverlauf besser zu steuern und die Heilungschancen zu erhöhen“, sagt Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor, Fachärztin für Innere Medizin und für ihren Diabetes-Schwerpunkt in Düsseldorf bekannt. Sie gehört zum Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein, einer multidisziplinären, überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim, in Düsseldorf-Holthausen sowie in Krefeld und Ratingen.

In diesem Zusammenhang lädt die anerkannte Diabetologin zu einem weiteren Qualitätszirkel für Ärzte in diesem Jahr ein. „Neue Therapieansätze in der Diabetologie“ heißt die Fachveranstaltung am 11. Oktober in Düsseldorf, die von Prof. Dr. med. Juris J. Meier, Chefarzt am Diabetes-Zentrum Bochum/Hattingen (Universitätsklinikum St. Josef-Hospital Bochum) geprägt wird. Sein Thema lautet „Neue Therapieansätze bei schwer einstellbaren Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2“. „Prof. Juris Meier wird einen Überblick über aktuelle Studien bieten. Darüber werden wir im Anschluss, ausgehend von Fallbeispielen, im Kollegenkreis diskutieren und herausarbeiten, welche Ansätze in der Therapie die Stoffwechseleinstellung und die Prognose von schwer einstellbaren Patienten verbessern können“, sagt Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor. Das sei besonders wichtig, da schwer einstellbare Diabetes-Patienten mit teils erheblichen, unerklärlichen Blutzuckerschwankungen zu kämpfen haben, die zu großen gesundheitlichen Risiken führen können.

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.