Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Tödlicher Unfall im Hambacher Forst

Kerpen – Während der polizeilichen Räumungsaktion im Braunkohlerevier Hambacher Forst hat es einen tödlichen Unfall gegeben. Ein Journalist stürzte von einer Hängebrücke zwischen zwei der von linken Aktivisten besetzten Baumhäusern 15 Meter in die Tiefe und schlug auf dem Waldboden auf. Rettungskräfte waren schnell vor Ort, konnten den Mann aber nicht mehr retten.

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat die Polizei am Mittwoch angewiesen, vorerst nicht weiter zu räumen. Zugleich appellierte er an die Besetzer, die Baumhäuser freiwillig zu verlassen “damit nichts passiert”.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Baumhaus_Hambacher_Forst: VERS1 medien

Ähnliche Beiträge