Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Ministerpräsident Laschet: Entschuldigung am Grab von Silke Bischoff

Heiligenrode – Anlässlich des 30. Jahrestags des Geiseldramas von Gladbeck, bei dem am 16. August 1988 nach einem Banküberfall im Gladbecker Stadtteil Rentfort-Nord eine beispiellose Verfolgungsjagd durch die Republik begann, bei der drei Menschen ihr Leben verloren, gedachten gestern Repräsentanten von Nordrhein-Westfalen, Bremen und Niedersachsen gemeinsam der Opfer. Alle drei Länder waren damals Schauplatz des sich über drei Tage hinziehenden Geiseldramas.

„Die 54 Stunden des Geiseldramas von Gladbeck stehen wie kein anderes Ereignis der Geschichte der Bundesrepublik für Grenzüberschreitungen durch Medien gepaart mit Fehlern von Menschen und staatlichen Behörden beim Umgang mit einem Verbrechen. Es ist überfällig, dass auch Nordrhein-Westfalen seine Verantwortung wahrnimmt. Denn zu Recht beklagen die Angehörigen der Verstorbenen sowie die weiteren Opfer des Geiseldramas die fehlende Übernahme von Verantwortung“, so Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU).

Gemeinsam mit dem Präsidenten des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling (SPD) und der niedersächsischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Birgit Honé (SPD), besuchte Laschet das Grab der bei der Geiselnahme ums Leben gekommenen Silke Bischoff im niedersächsischen Heiligenrode (Kreis Diepholz, Foto). Im Beisein der Mutter und weiterer Familienangehörigen wurden Kränze niedergelegt.In einem anschließenden Gespräch mit der Mutter und weiteren Angehörigen der Familie von Silke Bischoff drückten Ministerpräsident Armin Laschet, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling und Ministerin Birgit Honé auch ihr persönliches Mitgefühl aus.

Ministerpräsident Laschet: „Es ist die oberste Pflicht des Staates, seine Bürger zu schützen. Dies ist ihm in Gladbeck und in den dramatischen Stunden danach nicht gelungen. Ursache dafür war eine Aneinanderreihung von Fehleinschätzungen. Auch Nordrhein-Westfalen hat seinen Anteil daran.”

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Gladbeck_Gedenken_2018: land nrw / sondermann

Ähnliche Beiträge