Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Massenschlägerei vor Flüchtlingsheim in Bielefeld

Bielefeld – In einem Flüchtlingsheim in der Nähe des “Oldentruper Hofs” hat es am Samstagabend eine Massenschlägerei gegeben. Auslöser sei ein Fußballspiel gewesen. Tschetschenische Muslime hätten jesidische Iraker angegriffen. Fünf Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Sie erlitten u. a. ein Schädel-Hirn-Trauma, Schnittverletzungen und eine Gesichtsschädelfraktur. An der Schlägerei seien 30 Menschen beteiligt gewesen, später in der Nacht hätten etwa 100 Jesiden noch versucht, die Unterkunft zu stürmen. Erst ein massiver Polizeieinsatz beruhigte die Lage.

In der Unterkunft soll es bereits in den Tagen vorher zu Auseinandersetzungen zwischen den Gruppen gekommen sein. Auf offener Straße gingen die Hitzköpfe dann mit Messern und Stöcken aufeinander los. Die Polizei nahm zwei Tschetschenen fest. Die Bezirksregierung Detmold verlegte inzwischen die jesidischen und muslimischen Familien getrennt in andere Städte Ostwestfalens.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Feuerwehreinsatz in der Grostadt: fotolia

Ähnliche Beiträge