Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Kleinkind (6 Wochen) durch brutale Gewalt getötet – “Eltern” in U-Haft

Mönchengladbach – Am vergangenen Donnerstag (1. Februar) ist in Mönchengladbach erneut ein Säugling offenbar durch brutale Gewalt getötet wurden. Die Polizei wurde gegen 10.20 Uhr zu einem “Todesfall” gerufen. Grund war der Tod eines sechs Wochen alten Säuglings. Die Eltern hatten den Notarzt informiert.

Während des Einsatzes ergaben sich für die Beamten Hinweise auf Fremdeinwirkung. Die durchgeführte Obduktion bestätigte diesen Verdacht. Es ergaben sich Hinweise auf stumpfe Gewalteinwirkung. Eine Mordkommission wurde gegründet und nahm die Ermittlungen auf. Die Mutter (30 J., deutsch) und der Vater (29 J., deutsch) wurden festgenommen und vernommen. Inzwischen sitzen beide in Untersuchungshaft wegen Totschlags in Tateinheit mit Misshandlung von Schutzbefohlenen.

Die Ermittlungen zu den weiteren Umständen und der genauen Todesursache dauern an.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Polizei bei einem Einsatz in der Innenstadt von Kln: fotolia

Ähnliche Beiträge