Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

“Gute Reise, lieber Rudi!” Fußball-Deutschland nimmt Abschied von Rudi Assauer

GELSENKIRCHEN – Tausende Fuball-Fans haben heute in der Arena auf Schalke Abschied von Rudi Assauer genommen. Am Vormittag hatte es eine Trauerfeier in der Propsteikirche St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer gegeben, dann ging es weiter in der Arena, wo Fans, Manager (unter ihnen Uli Hoenoß und Rudi Völler) und Spieler Abschied von einem der ganz Großen im deutschen Fußballgeschäft nahmen. Assauer war am Dienstag im Alter von 74 Jahren in herten an den Folgen einer schweren Alzheimer-Erkrankung gestorben.

In der Veltins-Arena würdigsten auch Vertreter von Borussia Dortmund und Werder Bremen das “Kind des Ruhrgebiets”. Für beide Clubs war Assauer in seiner Karriere als Spieler aufgelaufen, bevor der dann zum “Mister Schalke” wurde.

Im Vorfeld von Beerdigung und Trauerfeier hatte es offenbar Streitigkeiten unter den Anngehörigen gegeben, von denen einige nicht eingeladen worden seien. Die SchauspielerinSimone Thomalla, lange Jahre lebensgefährtin Assauers verabschiedete sich auf Instagram von ihrem früheren Lebenspartner. „Du warst ein ganz besonderer Mensch und du wirst fehlen“, schrieb sie zu einem Foto Assauers, das ihn mit einem Pokal und Zigarre im Mund zeigt. und weiter: „Gute Reise lieber Rudi.“

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Rudi_Assauer: schalke 04

Ähnliche Beiträge