Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

24 alte Kennzeichen sind wieder zugelassen

Düsseldorf – In Nordrhein-Westfalen wird ein weiteres Altkennzeichen wieder zugelassen. Das NRW-Verkehrsministerium hat jetzt dem Kreis Viersen für die Wiederzulassung des früheren Kennzeichens “KK” grünes Licht gegeben. KK war bis zur kommunalen Gebietsreform Anfang der 1970er Jahre das Kennzeichen für den Kreis Kempen-Krefeld, der weitgehend im heutigen Kreis Viersen aufgegangen ist. Das Altkennzeichen “KK” steht ab sofort beim Kraftfahrtbundesamt zum Abruf bereit und kann im Kreis Viersen zugeteilt werden.

KK ist nicht das einzige Altkennzeichen, das wieder aktiviert worden ist. Bis zur Jahresmitte 2014 waren in NRW bereits rund eine Viertelmillion neue Altkennzeichen ausgegeben worden, Kempen-Krefeld ist Nummer 24. „Die Altkennzeichen laufen wie geschnitten Brot. Ich freue mich, dass unsere Bürgerinnen und Bürger in so großer Zahl die Verbundenheit zu ihrer Region zum Ausdruck bringen“, sagt Verkehrsminister Michael Groschek. „Auch das ist Heimat vor der Haustür, wenn das Kennzeichen am eigenen Auto zeigt, wo man zu Hause ist und sich zu Hause fühlt.“

Ähnliche Beiträge