Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Vergewaltigung im Fanzug: Drei Jahre und neun Monate Haft

MÖNCHENGLADBACH – Ein 31-jähriger Fan des Fußball-Bundesligisten Borussia Mänchengladbach wurde heute vom Amtsgericht in Mönchengladbach zu drei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt. Vor einem Jahr soll er eine 19-Jährige im “Sambawagen” eines Zuges ergewaltigt haben.

Der Angeklagte, der derzeit bereits eine Haftstrafe wegen einer früheren Vergewaltigung absitzt, hatte vor Gericht ausgesagt, der Geschlechtsverkehr auf eine Zugtoilette sei einvernehmlich gewesen.

Zeugen sagten aber aus, dass sie das Opfer im Zug gesehen hätten. Sie sei „fertig und verheult“ gewesen und haben am ganzen Körper gezittert. Auf mehrfache Nachfrage habe sie gesagt, sie sei vergewaltigt worden.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • frau_Zug: pixabay

Ähnliche Beiträge