Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Tourismus in NRW soll in drei Phasen wiederbelebt werden: Schritt 1 ist der “Tagestourismus”

DÜSSELDORF – Zusammen mit den Bundesländern Baden-Württemberg und Niedersachsen hat Nordrhein-Westfalen einen Plan für die Wiederbelebung des Tourismus im Land nach der Corona-Krise erarbeitet. Das Konzept geht dabei von drei Phasen aus. Eingeleitet werden soll die Öffnung demnach mit touristischen Outdoor-Angeboten wie Zoos, Freizeitparks und Klettergärten. In der zweiten Phase sollen Restaurants und mit eingeschränkter Nutzung Ferienwohnungen und Hotels folgen. Später soll dann der Übernachtungstourismus ohne Restriktionen wieder möglich sein. Zu welchem Datum die einzelnen Phasen beginnen, das wollen die Länder in Abstimmung mit dem Bund in Eigenverantwortung bestimmen.

„Wir freuen uns, dass die Politik nun auch der durch die Corona-Krise besonders schwer getroffenen Tourismuswirtschaft in Deutschland Perspektiven aufzeigt und damit eine wichtige Forderung von uns aufgegriffen hat“, sagt Dr. Achim Schloemer, der Vorstandsvorsitzende des Tourismus NRW. Und weiter: „Wichtig ist, Planbarkeit zu bekommen und Licht am Ende des Tunnels zu sehen.“ Einige Fragen seien jedoch weiterhin ungeklärt, so etwa die nach weiteren Hilfen für Betriebe, die angesichts der richtigerweise vorgesehenen Sicherheitsvorkehrungen noch längere Zeit keine Gewinne erzielen dürften. Zudem sei es nun wichtig, rasch genaue Vorgaben etwa zu Abstandsregelungen, Hygienevorgaben und Registrierungspflichten für die Betriebe zu entwickeln, damit mit der Wiedereröffnung begonnen werden könne.

Für die Bevölkerung bedeuten die aktuellen Vorschläge der drei Bundesländer Aussicht auf Entspannung. „Auch wenn es so aussieht, dass im ersten Schritt nur tagestouristische Aktivitäten möglich sind – in NRW sind alle Tourismusakteure und Regionen in der Lage, Gästen Auszeiten von ihrem jetzigen Alltag anzubieten und es sind genug Angebote da, damit diese auch unter den Auflagen der Kontaktbeschränkungen genossen werden können“, betont Schloemer. Sobald die Politik die Vorschläge der drei Bundesländer insgesamt aufgenommen habe, werde Tourismus NRW Informationen und Hinweise für erste tagestouristische Trips bereitstellen.

Weitere Informationen hierzu finden sich auf dem Branchenportal des Verbands unter www.touristiker-nrw.de.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Landschaft_Sonne_Wiese: pixabay

Ähnliche Beiträge