Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

MP Laschet ehrt die Soldaten der Panzerbrigade 21 “Lipperland”

DETMOLD – Ministerpräsident Armin Laschet (DU) hat in Detmold der Panzerbrigade 21 „Lipperland“ der Bundeswehr das Fahnenband des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. Damit würdigt das Land die besondere Verbundenheit der Panzerbrigade zu Nordrhein-Westfalen.

„Die Panzerbrigade 21 ‚Lipperland‘ feiert in diesem Jahr das 60. Jubiläum am Standort Augustdorf. In diesen 60 Jahren hat sich eine starke Verbundenheit der Truppe mit den Bürgern des Lipperlands und dem Standort entwickelt”, sagte Laschet. Seine Regierung sehe sich als “starken Partner der Bundeswehr”.

Der Panzerbrigade 21 „Lipperland“ gehören rund 5.500 Soldaten an, die in Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen stationiert sind. Die Panzerbrigade stellt regelmäßig Kräfte zur Erfüllung der internationalen Verpflichtung der Bundesrepublik Deutschland, wie innerhalb der EU Battlegroups (multinationale infanteristische EU-Kampfgruppe zur kurzfristigen Krisenreaktion unter Kommando des Europäischen Rates – ca. 1.500 Soldatinnen und Soldaten) und der NATO Response Force (schnelle Eingreiftruppe der NATO bestehend aus Bodenstreitkräften, Luftstreitkräften, Marineeinheiten und Spezialeinheiten mit insgesamt ca. 25.000 Soldatinnen und Soldaten). Seit 2017 haben 1.200 Soldaten der Panzerbrigade 21„Lipperland“ am NATO-Einsatz Resolute Support in Afghanistan teilgenommen.

Mit dem Fahnenband zur Truppenfahne werden seit 1982 Bataillone, Geschwader, Regimente und Brigaden gewürdigt, die lange Zeit in Nordrhein-Westfalen stationiert und in das gesellschaftliche Leben vor Ort auf vorbildliche Weise eingebunden sind. Das sechs Zentimeter breite und 100 Zentimeter lange Fahnenband in den Landesfarben wird an die Truppenfahne angehängt.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • MP_Laschet_Bundeswehr: land nrw/ortmann

Ähnliche Beiträge