Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Junge Araber misshandeln Elfjährigen in Bonn

BONN – Ein elfjähriger Schüler der Berthold-Brecht-Gesamtschule in Tannenbusch ist von drei jungen Arabern so brutal misshandelt worden, dass ihm mehrere Zähne abbrachen. Die Angreifer hatten dem Jungen, der mit einer dicken Jacke und einem schweren Schulranzen unterwegs war, mit ihren Fahrrädern den Weg versperrt. Als er höflich fragte, ob er durchgehen dürfe, sagten sie “Nein”. Dann griff einer der Männer das Kind von hinten an, riss es an den Haaren und schlug seinen Kopf auf den Bürgersteig. Dann rannten die Angreifer weg. Andere Schüler fanden den um Hilfe rufenden Jungen, der aus Mund und Nase blutete, und brachten ihn zu seiner Großmutter. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Fotolia_46685143_S_Blaulicht: fotolia

Ähnliche Beiträge