Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Drohungen gegen Leib und Leben: Umweltministerin Schulze Föcking (CDU) tritt zurück

Düsseldorf – “In den vergangenen Monaten und Wochen habe ich jedoch in anonymen Briefen und ganz offen im Internet Drohungen gegen meine Person, meine Gesundheit und mein Leben erfahren, die ich nie für möglich gehalten hätte und die das Maß des menschlich Zumutbaren weit überschritten haben.” So begründete NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking (CDU) heute ihren Rücktritt. Weiter erklärte sie: “Der Preis meines politischen Amtes für meine Familie ist zu hoch.” Sie habe in den vergangenen Monaten in anonymen Briefen und im Internet Drohungen gegen ihre Gesundheit und ihr Leben erhalten, die sie “nie für möglich gehalten” hätte.

Schon vor einem Jahr hatte STERN TV berichtet, dass “Aktivisten” in die Ställe des bäuerlichen Hofes von Schulze Föcking eingedrungen waren und Tiere gefilmt hatten, die sich in den Ställen gegenseitig verletzt hätten und entzündete Gelenke und Beulen aufwiesen. Im Herbst vergangenen Jahres hatte die Ministerin die Stabsstelle Umweltkriminnalität im Ministerium aufgelöst, die sich auch mit den Vorkommnissen auf dem Hof ihrer Familie beschäftigt hatte.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Ministerin_christina_schulze_foecking: land nrw

Ähnliche Beiträge