Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Aufstand der Grünen gegen den Grünen

Düsseldorf – Rund 15.000 Jäger, Waldbauern und Grundbesitzer sind heute in der Landeshauptstadt aufmarschiert, um gegen das geplante rot-grüne Jagdgesetz zu demonstrieren, das in ihren Augen verfassungswidrig ist. “Ökologisches Jagdgesetz” nennt sich der umstrittene Entwurf des NRW-Umweltministers Johannes Remmel (Grüne), der wütenden Widerstand ausgelöst hat. In 60 Paragraphen werden strengere Regeln festgeschrieben, die unter anderem die Liste der jagdbaren Arten reduziert, das Schießen von Hauskatzen ebenso verbietet, wie die Fallen- und Baujagd oder die Jagdhundeausbildung an flugunfähigen Enten. Außerdem wird die Jagdsteuer wieder eingeführt.
Für die Jäger in Nordrhein-Westfalen sind die Pläne sachlich nicht geboten, sondern “ideologisch motiviert”. Sie argumentieren, dass sie auch für Pflege und Schutz der Tiere zuständig sind und einen unverzichtbaren Beitrag für den Tierschutz leisten.
Unterstützung aus dem politischen Bereich gab es heute von der Opposition. Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Armin Laschet sagte auf der Kundgebung: “Ob bei der Abschaffung der flächendeckenden Jagd, der Wiedereinführung der Jagdsteuer, der Schwächung der jagdlichen Interessenvertretung oder der Reduzierung der Liste der jagdbaren Arten – Minister Remmel macht reine Klientelpolitik und schadet damit dem ökologischen Gleichgewicht in Nordrhein-Westfalen.” FDP-Fraktionschef Christian Linder wandte sich ebenfalls direkt an die Demonstranten und kritisierte, dass die Tradition und Verdienste der Jäger für den Natur- und Artenschutz grundsätzlich in Frage gestellt würden. „Hier werden Menschen unter Generalverdacht gestellt, die Verantwortung für Gesellschaft und Natur übernehmen.“ Lindner forderte: „Es ist an der Zeit, dass die bürgerliche Mitte aufsteht, um für Freiheit, Recht und Eigentum zu demonstrieren.“ Letztlich wolle Rot-Grün mit dem Gesetzentwurf einen grundlegenden Paradigmen-Wechsel in Nordrhein-Westfalen durchdrücken – nicht nur gegen die Jäger, sondern auch gegen die Rechte von Eigentümern.

Ähnliche Beiträge