Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

22-jährige Frau in Ahaus erstochen: Polizei sucht nach Asylbewerber aus Nigeria

image_pdfimage_print

Münster – Anwohner hörten am frühen Samstagmorgen im Hessenweg in Ahaus Hilferufe einer Frau. Ein Zeuge meldete sich bei der Polizei und sagte aus, er habe einen Unbekannten gesehen, der sich über eine am Boden liegende Frau beugte. der Täter konnte flüchten, die 22-jährige schwerverletzte Frau blieb liegen bis ein Krankenwagen am Tatort ankam und sie ins Krankenhaus brachte. Dort starb sie.

Inzwischen haben die Ermittler konkrete Hinweise auf einen 27-jährigen aus Nigeria erhalten, die einen dringenden Tatverdacht begründen. Die Verstorbene wurde gestern im Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Münster obduziert. „Im Oberkörper und Hals wurden eine Vielzahl von Stichverletzungen festgestellt“, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. Und weiter: „Der erhebliche Blutverlust führte unweigerlich zum Tod der jungen Frau.
Inzwischen wurde ein Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft ausgestellt. Der Täter ist weiter flüchtig.

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.