Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Tempelritter gegen „wertneutrale Toleranz“

image_pdfimage_print

Kall – Erstmals seit Jahren fand am Wochenende wieder ein Generalkapitel des OMCT Tempelritterordens in Nordrhein-Westfalen statt. Die ökumenisch ausgerichtete Bruderschaft, die sich auf die Tradition der historischen Templer bezieht, bieten „geistigen Geleitschutz“ in der modernen und instabiler werdenden Gesellschaft. Ordensmeister Dr. Reinhard Steinmann sagte in seiner Ansprache beim Rezeptionsgottesdienst im Kloster Steinfeld: „Der moderne Mensch ist stolz auf seine Wertneutralität und glaubt mit seiner wertneutralen Toleranz allen Problemen aus dem Weg gehen zu können. Er übersieht dabei geflissentlich, dass Wertneutralität nur die Vorstufe zur Wertlosigkeit ist.“

In der Vollversammlung wählten die Ordensbrüder Olaf Berlenbach zum neuen Kanzler des Ordens. Vier junge Rezipienten wurden in den Stand eines Ordensritters erhoben.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • gk_2016_fahne: kelleCOM

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.