Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Stadtmuseum Düsseldorf: „Wohltätigkeit. Brüderlichkeit. Eintracht. B’nai B’rith in Düsseldorf“

Düsseldorf – In Kooperation mit der Franz-Rosenzweig-Loge Düsseldorf zeigt das Stadtmuseum Düsseldorf die Ausstellung „Wohltätigkeit. Brüderlichkeit. Eintracht. B’nai B’rith in Düsseldorf“. Anlass ist das 50jährige Jubiläum der 1967 neugegründeten Loge, die Mitglied im B’nai B’rith Europa ist.
B’nai B’rith (hebräisch: Söhne des Bundes) wurde Mitte des 19. Jahrhunderts in den USA gegründet. Heute zählt der Bund zu den weltweit größten jüdischen Organisationen mit Vertretungen in über 50 Ländern. Seine Ziele sind Wohltätigkeit, die Förderung von Bildung und Kultur, die Bekämpfung von Rassismus und Antisemitismus, der Einsatz für Menschenrechte sowie die Solidarität mit Israel. Die B’nai B’rith-Logen sind Ausgangspunkt zahlreicher sozialer, kultureller und politischer Initiativen. Sie agieren zugleich als Teil der lokalen Gemeinschaft und als Mitglieder eines weltweiten Verbundes.

Nachdem bereits von 1901 bis 1937 die Düsseldorf-Loge bestanden hatte, erfolgte 1967 mit der Franz-Rosenzweig-Loge die Neugründung von B’nai B’rith in Düsseldorf. Anlässlich dieses 50jährigen Jubiläums blickt die Ausstellung Wohltätigkeit. Brüderlichkeit. Eintracht. auf Geschichte und Gegenwart von B’nai B’rith in Düsseldorf. Die Präsentation erläutert Organisation und Eigenart einer Loge, beleuchtet anhand ausgewählter Beispiele deren gesellschaftliches Engagement und beschäftigt sich mit den sozialen und politischen Aspekten ihrer Entwicklung. In Interviews geben junge Mitglieder der Loge Auskunft über Motive und Praxis ihrer Mitarbeit in B’nai B’rith. So werden Schlaglichter – das ist auch das Leitmotiv der Ausstellungsgestaltung – auf einen bislang wenig erforschten und dargestellten Aspekt deutsch-jüdischen Lebens geworfen.

Ergänzt wird das Projekt durch eine künstlerische Auseinandersetzung von Schülerinnen und Schülern der Klasse 4a der jüdischen Grundschule Yitzhak-Rabin-Schule mit den Leitideen von B’nai B‘rith Wohltätigkeit, Brüderlichkeit und Eintracht.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Sonntag, 9. Juli, um 11.30 Uhr im Stadtmuseum Düsseldorf statt. Der Eintritt dazu ist frei, es sprechen Dr. Susanne Anna, Direktorin des Stadtmuseums, Dr. Michael Naor, Präsident der Franz-Rosenzweig-Loge, Daniel Citone, Präsident B’nai B’rith Europe und Bernd Kreuter, Kurator der Ausstellung. Die Ausstellung läuft bis zum 28. Juli.

Stadtmuseum Düsseldorf, Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf, www.duesseldorf.de/stadtmuseum

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • 17505163_10155080058090883_4007785458068284729_o: Franz-Rosenzweig-Loge Düsseldorf

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.