Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Schulministerin Sylvia Löhrmann begleitet Delegation des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma

image_pdfimage_print

Düsseldorf/Auschwitz – Schulministerin Sylvia Löhrmann hat in Auschwitz der während der NS-Herrschaft ermordeten Sinti und Roma gedacht. Auf Einladung des Vorsitzenden des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Romani Rose, nahm sie an der offiziellen Gedenkzeremonie zum 72. Jahrestag der Ermordung von Sinti und Roma im ehemaligen Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau teil und legte einen Kranz nieder. Ministerin Löhrmann sagte im Rahmen der Veranstaltung: „Es ist mir persönliches Anliegen, die Erinnerung wach zu halten. Da immer mehr Zeitzeugen nicht mehr leben, sind Gedenkstätten und neue Formen des Erinnerns für die junge Generation von heute und für nachfolgende Generationen umso wichtiger.“

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • IB_S_CONTENT_DESCRIPTIONWRITER =: NRW Schulministerium

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.