Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

RWE sieht „respektables Ergebnis“

Essen – Die RWE AG umfasst nach dem erfolgreichen Börsengang der innogy SE jetzt die operativen Geschäftsfelder Konventionelle Energieerzeugung und Energiehandel sowie die Mehrheitsbeteiligung an innogy SE, die in den RWE-Geschäftszahlen voll konsolidiert ist. In den ersten drei Quartalen 2016 hat der RWE-Konzern ein EBITDA von 3,8 Mrd. € erwirtschaftet. Das betriebliche Ergebnis belief sich auf 2,1 Mrd. €; das entspricht einem Rückgang von 13 bzw. 20 % gegenüber den jeweiligen Vorjahreswerten. Das bereinigte Nettoergebnis hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 58 % auf 227 Mio. € verringert. Die Ergebnisentwicklung lag insgesamt im Plan. „Angesichts der vor allem für die konventionelle Stromerzeugung schwierigen Bedingungen, haben wir in den ersten drei Quartalen ein respektables Ergebnis erzielt“, sagte Dr. Markus Krebber, seit dem 15. Oktober Finanzvorstand der RWE AG.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Logo_RWE: rwe

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.