Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Mindestens 620.000 Euro Schaden…für nix

image_pdfimage_print

Dinslaken – Was für Vollposten sind bloß in diesem Land unterwegs? In der vergangenen Nacht haben Diebe einen Geldautomaten auf Zuggleise in Dinslaken geworfen, den sie vorher im Bahnhof aus der Verankerung gerissen hatten. Um den Automaten zu „knacken“ und das Geld einzukassieren, hofften sie wohl, dass eine Kollision mit einem Zug das richtige Mittel sei. Ein Güterzug aus den Niederlanden krachte gegen den Geldautomaten und entgleiste. Immerhin wurde dabei niemand verletzt. Aber an ihre Beute kamen die Täter dennoch nicht heran. Verursacht wurde allerdings ein Schaden von einer halben Million Euro am Triebfahrzeug, 100.000 für beschädigte Oberleitungen und weitere 20.000 für den kaputten Geldautomaten. Die Bergung des Zuges sei kompliziert, wurde mitgeteilt. Der Zugverkehr zwischen Oberhausen und Wesel ist derzeit unterbrochen.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Geldautomaten_Dinslaken: kelleCOM

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.