Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Messerstecherei in der Dortmunder Nordstadt

Dortmund – Zu Streitigkeiten vor einer Gaststätte im Bereich der Bornstraße kam es am frühen Samstagmorgen. Im Verlauf der Auseinandersetzung erhielt ein 54-jähriger türkischer Mitbürger durch einen 34-jährigen bulgarischen Mitbürger einen Messerstich in den Bauchbereich, wodurch zwischenzeitlich Lebensgefahr bestand. Der Tatverdächtige flüchtete und konnte später durch eine eingesetzte Mordkommission der Polizei festgenommen werden.

Die Staatsanwaltschaft Dortmund beantragte heute einen Untersuchungshaftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung, den die zuständige Haftrichterin anschließend erließ.

Das Opfer ist mittlerweile außer Lebensgefahr und verbleibt weiterhin im Krankenhaus.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Polizei: pixabay

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.