Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Bielefeld wird immer beliebter, NRW aber auch

Bielefeld – Mit 619.986 Übernachtungen und 333.148 Gästen fährt Bielefeld wieder ein neues Rekordergebnis ein. Die Zahl der Übernachtungen in Hotels, Pensionen und Herbergen in der Stadt stieg 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 8,2 Prozent. Und mit insgesamt 333.148 Gästeankünften kann sich Bielefeld über ein Plus von 8,9 Prozent freuen. Das ergibt sich aus den aktuell veröffentlichten Zahlen vom Landesamt für Information und Technik NRW.

„Dieser enorm positive Aufwärtstrend zeichnete sich bereits in den vergangenen Jahren ab, aber erstmals hat Bielefeld die 600.000-Marke bei den Übernachtungszahlen knacken können. Das Ergebnis zeigt, wie attraktiv Bielefeld für unsere Gäste ist“, sagt Martin Knabenreich, Geschäftsführer Bielefeld Marketing GmbH. Auch im Vergleich zur Entwicklung der Region und des Landes festigt Bielefeld immer mehr seine Bedeutung im Reiseland Nordrhein-Westfalen – und liegt deutlich über dem Landesdurchschnitt. Das Gäste- und Übernachtungsaufkommen in ganz NRW erreichte 2016 im siebten Jahr in Folge ein Rekordergebnis. Die Besucherzahl ist im Vergleich zu 2015 um 2 Prozent und die Zahl der Übernachtungen um 1,9 Prozent gestiegen. Mit einem Plus von 2,7 Prozent bei den Ankünften und einem Plus von 1,3 Prozent bei den Übernachtungen hat sich auch die Destination Teutoburger Wald im Jahr 2016 moderat positiv entwickelt – wenn auch nicht so deutlich wie die Stadt Bielefeld.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Bielefeld: stadt bielefeld

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.