Wirtschaft, Politik und Leben in Nordrhein-Westfalen

MENÜ
MENÜ

Ein großes Festival der Nerds und Comicfans

image_pdfimage_print

Dortmund – Alle Karten sind verkauft, die Comic-Messe „Comic Con“, die an diesem Wochenende erstmals in Deutschland stattfindet, ist ein Riesenerfolg. 30.000 Besucher – viele in schrillen Kostümen – frönten in den Dortmunder Westfalenhallen stundenlang ihrer Lust an den gezeichneten und verfilmten Superhelden. Weltweit fand die erste Messe dieser Art – wen wundert’s? – in den 70er Jahren in San Diego/USA statt, wo inzwischen alljährlich weit über 100.000 Besucher kommen.

In Dortmund wurde die Comic Con gestern u. a. vom US-Schauspieler Manu Bennett aus der TV-Serie „Arrow“ eröffnet. Zeichner wie Ariel Olivetti („Batman“) und Schauspieler wie Rory McCann und Nathalie Emmanuel von „Game of Thrones“ sind anwesend. Die Fans bekommen einen Einblick, wie Comics entstehen und können viel über Kostümdesign lernen. Der große Erfolg der ersten Dortmunder Messe motiviert die Macher zu Höherem. Im kommenden Jahr soll alles noch größer und bunter werden, kündigten sie bereits an.

Bildquellen (Titel/Herkunft)

  • Batman: moviepilot

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind nicht möglich.